Bio

Geboren in Uzgorod, der Ukraine, in eine Musikerfamilie (Mutter Pianistin, Vater Cellist), kam ich bereits in jungen Jahren in Kontakt mit der Musik und bekam im Alter von fünf Jahren Unterricht im klassischen Klavier.

Mit sechs Jahren emigrierte ich mit meiner Mutter nach Deutschland und nach mehreren Ortswechseln ließen wir uns schließlich in Essen nieder, wo ich auch 2010 mein Abitur erhielt. Anschließend begann ich mein Studium der Wirtschaftswissenschaften und Französisch in Wuppertal, wo ich kurze Zeit später auch hinzog und bis heute wohne.

Meine ersten Erfahrungen mit Songwriting sammelte ich mit 15, als ich begann mich mit Gesang am Klavier zu begleiten – so entstanden meine ersten Kompositionen.

Seit 2014 ist das Sommerloch und heute das LOCH ein weiteres Herzens-projekt für mich geworden und seitdem beschäftige ich mich neben der Musik auch mit Veranstaltungsmanagement, Künstlerbetreuung, aber auch gastronomischem und Personalmanagement.

Im Laufe der Zeit wurde mein Bezug zur Musik immer intensiver und es entstanden erste Projekte und Kollaborationen, die auch noch bis heute bestehen. In meiner musikalischen Entwicklung habe ich mich durch unterschiedliche Sparten der Musik bewegt und bin immer gewillt, mich weiterzuentwickeln und neu zu erfinden, neue Erfahrungen zu sammeln und mich mit unbekannten Genres auseinanderzusetzen.